» » Wie Pferdepflege die Bindung zum Pferd stärkt

Wie Pferdepflege die Bindung zum Pferd stärkt

eingetragen in: Fellpflege, Sonstiges | 0

Schrubbst du noch oder wellnesst du schon? Diesen Satz wollte ich schon immer mal schreiben 😉 Tatsächlich steckt hinter der lustig formulierten Frage aber ein ernsthafter Kern. Denn wie wir putzen hat Einfluss auf die Bindung zu unserem Pferd.

Du kannst Putzen als simple Tätigkeit betrachten, die dazu dient dein Pferd vor dem Training sauber zu machen. Dann schnappst du dir eine Bürste nach der anderen und schrubbst über das Fell deines Pferdes, polierst danach jedes Staubkörnchen weg und feudelst vielleicht noch die Fesseln oder bürstest die Mähne bis sie fluffig im Wind weht.

Du kannst das Putzen aber auch als Teil eurer Beziehung betrachten und ein superschönes Wellness-Ritual für euch beide daraus machen.

Dann bist du an dem Punkt, den dein Pferd lieben wird und der die Bindung zu deinem Pferd bei jedem Putzen stärkt:

  1. Du kommunizierst mit deinem Pferd während des Putzens
  2. Du checkst ab, wie es deinem Pferd geht, ob es Verletzungen oder Verspannungen hat und wie es sich an diesem Tag und in diesem Moment fühlt
  3. Das Wichtigste: Du nimmst den Körper deines Pferdes als das wahr, was es ist: Der Körper DEINES PFERDES. Nicht das staubige Fell, das gesäubert werden muss oder das Reittier, das fertig werden muss - sondern der Körper und die empfindsame Haut deines Pferdes.

Das ist nicht nur für dein Pferd schön, sondern auch für dich. Denn du kannst dabei richtig schön runterkommen, dich innerlich von der Hektik des Tages Bürstenstrich für Bürstenstrich befreien, dich auf dein Pferd konzentrieren dabei und mit deinem Pferd atmen.

Klingt esoterisch, ist aber supercool, weil du danach richtig schön entspannt zusammen mit deinem Pferd ins Training starten kannst. Außerdem kannst du dein Pferd besser kennenlernen und dein Pferd wiederum wird dich dafür lieben, dass du achtsam mit seinen empfindlichen Körperstellen und seinen Putzwünschen umgehst.

Pferde kratzen und Kraulen sich auch gegenseitig in der Herde und betrachten das als großen Teil ihrer Beziehung und Bindung zueinander. Dabei achten sie auch aufeinander und gönnen dem anderen schöne kratzende Momente. Genau daran kannst du auch anknüpfen, wenn du dein Pferd aus der Herde holst und es putzt.

Wellness Putzen für die schöne Bindung zum Pferd - so gehts

 

Du kannst dein Pferd beim Putzen kennenlernen. Denn jedes Pferd will anders gebürstet werden. Das eine will lieber mit einer festen Bürste geschrubbt werden, das andere lieber zart gestrichen. Das nächste hat Körperstellen, an denen es gar nicht geputzt werden will und wieder ein anderes möchte bitte überall parallel gekratzt werden.

Du kannst also durch die Art und Weise, wie du in den Bürstenstrichen variierst herausfinden:

 

  1. wie dein Pferd gerne geputzt werden möchte und
  2. Wo es gerne geputzt werden möchte und
  3. Mit welcher Art von Bürste es gerne geputzt werden möchte und dann:

auf seine Wünsche eingehen

Außerdem kannst du beim Putzen prüfen, ob es irgendwelche Verletzungen oder Verspannungen hat und dein Pferd behandeln oder massieren. Du kannst schauen, ob es irgendwo juckt und dann kratzen - das LIEBEN Pferde und werden dich dafür natürlich umso mehr lieben.

Es gibt Punkte an denen Pferde sich möglichst immer putzen lassen sollten: Das sind die Sattellage und die Gurtlage, sowie der Kopfbereich auf dem die Trense zu liegen kommt. Aber auch da gilt: Wenn dein Pferd in diesen Bereichen Punkte hat, wo es nicht gerne geputzt werden will, kannst du auch darauf Rücksicht nehmen und sanfter und feiner oder entsprechend kürzer putzen. Auch das stärkt die Bindung, weil dein Pferd so merkt, dass du ihm hörst und seine Wünsche respektierst.

Gleichzeitig kannst du dabei runterkommen, weil du dich auf dein Pferd konzentrierst, seine Gesichtsausdrücke und Reaktionen beim Putzen beobachtest und in einen zufriedenen Zen-Modus rutschen kannst. Es fühlt sich nämlich gut an im Einklang mit seinem Pferd in aller Ruhe Fellpflege zu betreiben.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Wir bedanken uns ganz herzlich, bei der lieben Petra von Pferdeflüsterei für diesen tollen Gastbeitrag und den passenden Fotos mit Ihrer hübschen Stute Carey.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.