Fellwechsel Pferd, Pferdefellwechsel,
» » Fellwechsel beim Pferd

Fellwechsel beim Pferd

eingetragen in: Fellpflege | 3

Warum wechseln Pferde 2 Mal pro Jahr ihr Fell?

Im Januar und im Juli beginnt wieder die haarigste Zeit des Jahres, die alle Pferdebesitzer gerne aus ihrem Kalender streichen würden- der Fellwechsel beim Pferd! Und das jedes Jahr aufs Neue, Jipiiii!

Doch warum Wechseln unsere Pferde zwei Mal pro Jahr ihr Fell, also von Sommerfell zu Winterfell und umgekehrt? Und warum schmeißen sie gleich so viel Fell ab, dass man sich davon mehrere Kissen stopfen könnte?

Sobald sich die Klimaverhältnisse und die Lichtverhältnisse ändern merkt der Organismus des Pferdes, dass es wieder an der Zeit ist, sein Sommerfell/ Winterfell abzuwerfen um sich für die bevorstehenden Klimaverhältnisse zu rüsten!

Ich meine… stell dir doch mal bitte vor, du würdest im Hochsommer bei über 40 Grad mit einem Schneeanzug und Thermoschuhen sowie dicken Stricksocken an den Badesee gehen… das wäre wirklich uncool und sehr, sehr warm! Und genauso sieht es auch anders herum aus… im Bibiki Ski zu fahren ist glaube ich auch nicht der Knaller (könnte etwas kalt werden) :o)

So geht es unseren Pferden auch, der Wechsel von Sommerfell auf Winterfell und anders herum, soll sie optimal durch die jeweilige Jahreszeit bringen und sie schützen!

Welche Auswirkungen hat die Haltungsform deines Pferdes auf seinen persönlichen Fellwechsel?

Wie du ja bereits weißt, richtet sich der Organismus deines Pferdes nach der Temperatur und dem Tageslicht. Das bedeutet also, dass dein Pferd- wenn es in einem Offenstall steht und Tag und Nacht draußen ist- sehr wahrscheinlich deutlich mehr Fell haben wird, als ein Pferd, welches in Boxenhaltung steht.

Letztendlich wird hier auch der Fellwechsel beim Pferd extremer sein! Und du wirst ein paar Wochen lang eine Menge zu tun haben!

P.S. Wenn du den Fellwechsel deines Pferdes etwas eindämmen möchtest, kannst du ihm auch eine leichte Decke aufziehen, sobald der Fellwechsel beginnt und somit dem pferdischen Organismus vorgaukeln, dass es noch nicht soooo kalt geworden ist.

Wie kannst du deinem Pferd durch den Fellwechsel helfen?

Hier gibt es ein paar ganz einfache Tipps und Tricks, wie du deinem Pferd bei seiner Fellwechselprozedur helfen und ihm so das Leben deutlich erleichtern kannst- denn so ein Fellwechsel kann es ganz schön in sich haben und sehr anstrengend sein für dein Pferdchen!

 

Tipp 1: Bürsten, Bürsten und nochmals Bürsten!

Mein erster Tipp an dich ist… Bürste dein Pferd täglich und hilf ihm so sein überschüssiges Fell (die Unterwolle) loszuwerden - glaube mir, es wird dir sehr Dankbar sein!

Es ist nämlich so, dass sich auch kleine Hautschuppen mit den herausfallenden Haaren lösen und diese dein Pferd ziemlich jucken können! Und du weißt ja bestimmt, wie das ist… wenn man einen Schnakenstich hat und an die Stelle nicht ran kommt- ein Traum!!!

Doch wie bekommst du nun die kleinen Hautschüppchen und die ganzen losen Haare aus dem Fell deines Pferdes?

Du kannst dafür verschiedene Bürsten verwenden:

  • Der Massagestriegel von Animalon ist super geeignet, um die ganzen losen Haare und die Hautschüppchen deines Pferdes zu „lockern“. Die Haare bleiben im Massagestriegel hängen oder fallen zu Boden, die Hautschüppchen dagegen rieseln sofort zu Boden! Was auch ein sehr positiver Nebeneffekt ist, da der Massagestriegel aus Hartgummi ist, hat er keine scharfen oder für dein Pferd unangenehmen Kanten. Er ist also absolute Entspannung und Wellness für dein Pferd und regt sogar noch die Blutzirkulation an- was will man mehr?
  • Natürlich kannst du zum Bürsten auch den Striegel von Animalon verwenden. Dieser hat die gleiche Funktion wie der bereits beschriebene Massagestriegel von Animalon, muss allerdings öfters vom Schmutz befreit werden. In den „kleinen Kammern“ des Striegels sammelt sich das Fell und die Schüppchen ohne runterzufallen. Aber auch der Striegel bietet deinem Pferd eine angenehme Massage und hat natürlich auch keine scharfen oder harten Kanten!
  • Der Plastikstriegel reiht sich ebenfalls mit den gleichen Vorteilen in die Liste ein, wie die bereits oben beschriebenen Bürsten. Der einzige, kleine Nachteil ist, dass der Plastikstriegel relativ schnell voll von Haaren ist und man ihn oft säubern muss, was nicht immer so einfach ist.
  • Es gibt auch noch eine Menge anderer Bürsten und Produkte für den Fellwechsel, welche auch großartige Hilfsmittel sind, um dein Pferd von dem lästigen Jucken und losen Fell zu befreien. Achte aber bitte immer darauf, dass keine scharfen Ecken und Kanten vorhanden sind, diese können zu kleinen Verletzungen an der Haut deines Pferdes führen und ihm natürlich auch Schmerzen bereiten!

Tipp 2: Kräuter zur Unterstützung

So ein Fellwechsel kann für dein Pferd sehr anstrengend sein, genauer gesagt für den Organismus deines Pferdes. Hier kann man sich etwas ganz Natürliches zur Hilfe holen- Kräuter. In der Natur suchen sich Pferde auch immer genau die Kräuter, die ihnen in diesem Moment gut tun und fressen diese. Das machen sie so lange, bis sich das Problem „in Luft“ aufgelöst hat. Hier gebe ich dir nun 5 Kräuter an die Hand, die deinem Pferd beim Fellwechsel gut tun und es dabei unterstützen seine alte Haarpracht abzuwerfen.

  • Fenchel
  • Anis
  • Schwarz Kümmel
  • Brennessel
  • Löwenzahn

All diese Kräuter findest du auch bei verschiedenen Anbietern als fertige Mischung! Also stöbere einfach mal ein wenig, du wirst bestimmt fündig werden!

Fellwechsel Pferd, Winterfell, Pferdebürsten, Animalon,

Tipp 3: Habba Habba

Wie du bereits weißt, ist das Abwerfen der Haarpracht leider kein Zuckerschlecken für dein Pferd, sondern ein Kraftakt. Beim einen Pferd mehr, beim anderen Pferd weniger.

Leider gibt es auch immer wieder Pferde, die der Fellwechsel derart mitnimmt, dass sie leider auch an Gewicht verlieren.

Hierbei solltest du darauf achten, deinem Pferd in dieser anstrengenden Zeit etwas mehr zu füttern als gewöhnlich.

Außerdem kannst du dein Pferd mit der Gabe von Leinsamen unterstützen, welche du unter sein normales Futter rührst. Leinsamen sind reich an Ballaststoffen, Aminosäuren, Selen, Eiweiß und Omega 3 Fettsäuren- dies sind alles Stoffe, die dein Pferd bei seinem Fellwechsel optimal unterstützen und seine Defizite gezielt ausgleichen.

Produkte

Unser Massagestriegel ist der perfekte Helfer im Fellwechsel.

3 Responses

  1. Marie
    | Antworten

    Was für ein toller Beitrag 😍👏🏼♥️
    Macht weiter so!
    Grüße

  2. Christine Luckas
    | Antworten

    Hallo es war ein sehr aufschlussreicher Tag heute bei euch mit vielen interessanten Eindrücken, da ich mich wie so oft nicht gleich entscheiden konnte habe ich von dm lieben Personal einen Flyer bekommen das ich es online bestellen könne. Naja jetzt wieder zu Hause nochmal nachgeschaut und mich dazu entschlossen das Premium Paket zu nehmen und das ist nun leider nicht mehr verfügbar. Gibt es die Möglichkeit trotzdem noch eins zu bekommen oder muss ich sie jetzt Einzel nehmen. Liebe Grüße Christine

    • Melanie Stevens
      | Antworten

      Liebe Christine,
      wir freuen uns das du dich für ein Set von Animalon entschieden hast. Das Premium-Set müsste nun wieder über den Online Shop verfügbar sein. Bitte versuche es noch einmal zu bestellen 🙂 Solltest du trotzdem weiterhin Schwierigkeiten bei deiner Bestellung haben, kannst du dich gerne jeder Zeit wieder bei mir melden. Ich wünsche dir ganz viel Freude mit unseren Produkten. Hab noch einen schönen Tag. Liebe Grüße sendet dir Melanie von Animalon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.