» » Sommer-Ekzem – wie gehe ich am besten damit um?

Sommer-Ekzem – wie gehe ich am besten damit um?

eingetragen in: Fellpflege | 0

Vorweg: Meinem nun achtjährigen Oldenburger Wallach „Richie“ sieht man sicherlich nicht auf den ersten Blick an, dass er sich als junges Pferd bis aufs Blut gejuckt hat. Genau so aber kam er zu mir. Ohne Mähne, mit einer zum Teil kahlen Schweifrübe und einem stumpfen sowie schuppigen Fell. Ein typischer Ekzemer eben.

Eine gezielte Futterumstellung und das Nutzen einer Ekzemerdecke waren wichtige Gegenmaßnahmen. Was blieb und bleibt ist ein enormer und zeitintensiver Pflegeaufwand, welcher je nach Wetter von Ende Februar bis Anfang November geleistet werden muss. Hier ist nicht nur häufiges Waschen des Langhaars und Einsprühen des Fells erforderlich, sondern insbesondere das Putzen nimmt einen großen Anteil ein und ist schlichtweg erforderlich: Zum einen genießt Richie es, wenn ihm Mähne und Schweif gekämmt werden, zum anderen neigt seine Haut zu Schuppen, die einfach entfernt werden müssen.

Sowohl Schweif als auch Mähne habe ich bisher oftmals mit meinen Fingernägeln „bearbeitet“ und gekratzt, da ihm dies effektiv den Juckreiz nahm. Das Fell striegelte ich mit hochwertigen Bürsten, die jedoch immer Restschuppen im Haarkleid zurück ließen. Egal ob ich mit oder ohne Druck arbeitete.

Also mussten feuchte Handtücher herhalten, um das Fell glänzend zu bekommen. Fakt ist: Der Pflegeaufwand war immens und das Ergebnis blieb stets verbesserungsfähig.

Zu Weihnachten bekam ich dann die Ziegenhaarbürste sowie den Massagestriegel von Animalon geschenkt. Gesehen hatte ich die Produkte von Animalon bereits. Das Konzept, hier insbesondere die Flexibilität der Bürsten und Striegel, sprach mich zwar direkt an, von einem Kauf hatte ich allerdings bis zu diesem Zeitpunkt abgesehen. Warum auch? Mein Putzkasten war schließlich prall gefüllt und alles erfüllte seinen Zweck!

 

Was sich bei uns seit dem Nutzen der genannten Animalon-Produkte verändert hat?

Richie findet die Bürste und auch den Striegel super, das war direkt erkennbar. Die ultimativ weiche Ziegenhaar-Glanzbürste fand er natürlich auf Anhieb spitze, doch auch den Massage-Striegel nahm er direkt an jeder Körperstelle sehr gut an. Wirbelsäule, Gelenke… Dank des nachgebenden und flexiblen Materials muss ich keine der empfindlichen Partien aussparen.

Aber warum spreche ich von Veränderung und warum berichte ich im Zusammenhang mit Animalon von Richies Hautproblematik?

Ende März fing sein Fell wie jedes Jahr zu schuppen an und erste Tendenzen, sich Mähne und Schweif zu jucken, sind mit dem wärmer werden Wetter und den ersten Kribbelmücken erkennbar. Hier macht sich der Massage-Striegel mehr als positiv bemerkbar! Die Gumminoppen verschaffen ihm sehr offensichtlich totale Erleichterung und durch die Flexibilität des Striegels sind alle Punkte problemlos zu erreichen. Insbesondere im Bereich des Mähnenkamms schafft der Massage Striegel von Animalon etwas, dass kein herkömmlicher Striegel schafft: Er lässt sich komplett über den Mähnenkamm „stülpen“ und so ist diese Partie absolut problemlos und schnell zu bearbeiten. Da kommen selbst meine Fingernägel nicht mit! Die Glanz-Bürste hingegen funktioniert bei uns fast wie ein „Schuppenschlucker“. Nachdem ich das Fell mit dem Massage-Striegel geputzt und somit die Schuppen aus dem Fell gelöst habe, gehe ich nur ein bis maximal zwei Mal mit der Bürste nach. Die Schuppen sind ohne jeglichen Druck entfernt und Richies Fell glänzt!

Mein Fazit in Kürze:

Mich haben sowohl der Massage-Striegel als auch die Ziegenhaar-Gesichtsbürste von Animalon uneingeschränkt überzeugt! Sie schaffen meinem Pferd sehr offensichtlich Erleichterung, erzielen ohne großen Aufwand top Ergebnisse und das alles in deutlich kürzerer Zeit als die bisher von mir genutzten Striegel und Bürsten. Das die Bürsten hervorragend in der Hand liegen und durch den Klett in der Schlaufe prima an die Handgröße anzupassen sind, sei hier nur noch am Rande erwähnt. Ach ja, nicht zu vergessen das Schonen meiner Fingernägel!

copyright: ingrid feuerecker fotografie, Jess241278

Diesen Beitrag hat uns die liebe Jessica geschickt.

Vielen Dank, dass Du Deine Erfahrung mit uns teilst.